Der gelbgebänderte Pfeilgiftfrosch.

Dendrobates leucomelas gehört zu den schönsten Pfeilgiftfröschen aus dem Tinctorius-Komplex. Die Heimat dieser gelb-schwarz Dendrobates leucomelasgebänderten Baumsteiger ist der tropische Regenwald in Venezuela, Kolumbien und Guyana. Die Farbformen reichen von gelb über orange bis leicht grünlich gebänderten Tieren. Der tagaktive Pfeilgiftfrosch wird zwischen drei und vier Zentimeter groß. Diese Pfeilgiftfrösche können im Terrarium bei artgerechter Haltung ein Alter von bis zu 15 Jahren erreichen. Die Geschlechter sind nur schwer auseinander zu halten. Allgemein gilt zwar, dass die Weibchen dieser Dendrobatiden etwas größer und fülliger sind als Männchen, aber wirklich sicher kann man sich erst sein, wenn man das Männchen beim Rufen beobachten kann. Dieser Ruflaut kann als ein relativ lautes und anhaltendes Trillern beschrieben werden. Gefüttert werden Pfeilgiftfrösche mit unterschiedlichen Arten von Fruchtfliegen (Drosophila) und dessen Maden sowie Erbsenblattläuse, Tripse, Springschwänze, Ofenfischchen, mikro- Heimchen oder Grillen und tropische Asseln. Zu den bekanntesten Züchtern dieser Pfeilgiftfrösche gehört Klaus Kreyerhoff aus Borken. Seine naturnahe Zuchtmethode gilt in Fachkreisen zu den Besten überhaupt. So wundert es Keinem, dass Frösche seiner Zuchtlinie besonders begehrt sind.

 Der große Haltungsbericht über D. leucomelas


Ich Interessiere mich für D. leucomelas aus der Privatzucht von Klaus Kreyerhoff und bitte um Rückruf.

Ihr Name:      D. leucomelas

Ihre E-Mail:   

Ihre Tel. Nr.:  

Bemerkung:  

Pfeilgiftfrösche